29.03.2021

Leben in Zeiten von Corona - Heute: Die Maskerade geht weiter

 

"Die Welt der Maskerade", Oranienburger Straße
früher Mitte / heute Neue Mitte

Zu jeder Maskerade gehört, dass irgendwann die Masken fallen, soll nicht das ganze Leben zur Maskerade werden. Gestern hat Angela Merkel, unsere Große Führerin, bei Anne Will ihre Maske fallen gelassen, wenn auch nur für einen Moment. Wir erinnern uns, vorvorgestern hat Angela Merkel uns um Verzeihung gebeten, weil einzig und alleine sie, und nicht die Ministerpräsidenten, mit denen sie die ganze Nacht zusammen gesessen die Beschlüsse beschlossen hatte, die Fehler gemacht hätte, für die sie sich entschuldigte. Die Medien, die für einen Moment orientierungslos waren, weil unsere Große Führerin, der sie seit Jahren hinterherlaufen, orientierungslos schien, überlegten bereits, ob Angela Merkel keinen Plan hätte. Viele Ministerpräsidenten sind unserer Großen Führerin hier noch hinterhergelaufen und entschuldigten sich auch, obwohl unsere Große Führerin zuvor gesagt hatte, dass einzig alleine sie Fehler gemacht hätte. Unsere Große Mitläuferin Verzeihung Führerin hatte natürlich einen Plan, auch wenn diesen weder die Medien noch die Ministerpräsidenten kannten, sonst wäre sie nicht die Große Führerin. Der Plan unserer Großen Führerin besteht nun darin, den Ministerpräsidenten, die wie gesagt keinen Fehler gemacht hatten, weil den hatte ja einzig uns alleine unsere Große Führerin gemacht, ein Ultimatum zu stellen. Wenn die Ministerpräsidenten, die wie gesagt völlig unschuldig an dem Kotau also dem Kniefall der Großen Führerin sind, nicht so wollen würden, wie unsere Große Führerin will, dann werden andere Saiten aufgezogen. Dann will unsere Große Führerin wieder mit dem Bund regieren, weil sie dort noch eine Mehrheit vermutet, wir sind schließlich eine Demokratie. Ob dies wirklich so ist, dass das Parlament hinter unserer Großen Führerin steht, das weiß ich natürlich auch nicht, dazu müsste unsere Große Führerin die Vertrauensfrage stellen, was sie aber nicht macht. Alleine die Idee ist schon abwegig. Große Führer und auch Führerinnen haben noch nie die Vertrauensfrage gestellt, denn sonst wären sie keine Großen Führer und auch keine Großen Führerinnen. Nach dieser klaren Ansage in der Sendung von Anne Will, zu der nur die Große Führerin eingeladen war, auch das ein völlig normaler Vorgang, setzte unsere Große Führerin ihre Maske wieder auf. Die Maskerade geht also weiter, und deswegen setz auch du deine Maske wieder auf und mach schon mal einen Termin zum Testen, um die demnächst vorgeschriebenen FFP-2 Maulkörbe Verzeihung Masken kaufen zu können.      Also sprach TaxiBerlin, kannste glauben.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten