23.02.2021

Leben in Zeiten von Corona - Heute: Die Impfkommandos der so genannten Antifa

Hufelandstraße Ecke Am Friedrichshain
früher Prenzlauer Berg / heute Pankow

Auf's Zwangsimpfen komme ich nicht nur, weil wir alle demnächst irgendwann eine Einladung zum Impfen bekommen werden, wo wir uns dann entscheiden können, ob wir diese annehmen oder nicht, sondern weil ich neulich ein Foto der so genannten Antifa im Netz gesehen habe, dass diese sogar eigene Impfkommandos bilden will, welche Menschen zwangsimpft, und das, obwohl es keine Impfpflicht geben soll, wie wir uns alle erinnern. Zwangsimpfen wäre auch ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit, wenn ich es richtig verstanden habe. Was uns obige Litfasssäule im Prenzlauer Berg zeigt, ist, dass ein Austausch selbst über ein so schwieriges Thema wie den Impfzwang, den es eigentlich gar nicht geben soll, möglich ist. Die Wortwahl kann dabei durchaus auch etwas rau sein, was daran liegt, dass wir den Austausch gar nicht mehr gewöhnt sind. Das soll uns aber auf keinen Fall abschrecken aufeinander zuzugehen und miteinander und nicht übereinander zu reden. Es gibt immer einen Kompromiss. Wer das Gegenteil behauptet, wie Herr Schwab in seinem Buch "Der Große Umbruch", der hat Unrecht, ist wenn man so will ein Kriegstreiber.       Also sprach TaxiBerlin, kannste glauben.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten