24.11.2021

Wenn schon Solidarität – dann richtig!

 

Bacillussuche leicht gemacht

Nachdem die Zeit für Pilze praktisch vorbei ist, bin ich jetzt auf Virussuche. Ich gehöre zu denen, die die Existenz von Viren nie geleugnet haben. Genauso wenig wie ich die Existenz von Pilzen und Bakterien leugne. Die Bulgaren haben sogar ein eigenes Bakterium, das man auch in Berlin finden kann. Man muss es auch gar nicht suchen. Es ist das Bacillus Bulgaricus, man findet es im Joghurt im Kühlregal jedes Supermarktes.

Der Hintergrund meiner Virussuche ist, dass Genesende genauso viel Wert sind wie Geimpfte. Genau genommen sind Genesende sogar mehr Wert als Geimpfte, weil ihre Antikörper stärker, also sicherer sind als die von Geimpften. Ich leugne auch keine Antikörper, habe sie nie geleugnet. Gar nichts Wert ist der Ungeimpfte, nicht nur was seine Antikörper angeht, die er nicht hat. Der Ungeimpfte ist praktisch an allem Schuld, was gerade schief läuft, weswegen wir bald Menschenjagden auf Ungeimpfte erleben werden. Aktuell soll der Ungeimpfte daran Schuld sein, dass jetzt auch viele Geimpfte am Virus erkranken. Auch wenn das gar nicht am Ungeimpften liegt, sondern daran, dass die Antikörper des Geimpften nicht so viel Wert sind. Darüber hinaus kann er selbst auch das Virus übertragen, genauso wie der Ungeimpfte, aber im Gegensatz zum Genesenden.

Auch deswegen will ich Genesender werden. Wenn schon Solidarität, dann richtig! Denn was soll das für eine Solidarität sein, wenn ich selbst als Geimpfter weiterhin andere Menschen anstecken kann? Das ist keine Solidarität, das ist Heuchelei! Außerdem erkranken Genesende nur ganz selten ein zweites Mal am Virus. Dass auch ich ein Genesender werden will, ist also nicht ganz uneigennützig. Genesender wird man aber nur, wenn man vorher krank war. Das ist sozusagen der Haken an der Geschichte. Aber hey, 99,97% in meiner Altersgruppe überleben die vom Virus hervorgerufene Erkrankung! Also wovor sollte ich Angst haben?! Und nichts ist so sicher im Leben wie der Tod. Aber „Ein Leben, welches das Leben nicht riskieren will, beginnt unweigerlich, dem Tod zu gleichen.“ (Robert Pfaller, Österreichischer Philosoph und Autor)

Auch in den Schluchten des Balkans gibt es das Virus, wenn auch nicht so ubiquitär wie in Berlin. Um ehrlich zu sein, war es nicht ganz so einfach, das Virus hier ausfindig zu machen. Damit habe ich mich das letzte halbe Jahr beschäftig – mit der Virussuche. Mit Hilfe meines Bürgermeisters habe ich es jetzt lokalisieren können. Die Suche war schwierig, weil es kaum noch Menschen gibt in Bulgarien. Und wo es keine Menschen gibt, gibt es auch keine Viren, insbesondere keine aus einem menschlichen Labor freigesetzten.

Dass ich erst am Virus erkranken muss, um Genesender zu werden, mutet mittelalterlich an, und ist es auch. Aber einschließen, Neudeutsch: Lockdown, ist auch mittelalterlich. Und darüber hinaus Wahnsinn, das meint zumindest Einstein, und der muss es wissen. Dagegen ist die Eigeninfektion mit dem Virus regelrecht modern, um nicht zu sagen „The State Of The Art“. Ich tue es aus Eigennutz, aber auch aus Solidarität. Vor allem mache ich es aber, um endlich die Windeln los zu werden, die ich seit einiger Zeit trage, und die ich mir als Trockener Taxifahrer eigentlich gar nicht leisten kann.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen