27.04.2021

Leben in Zeiten von Corona - Heute: Fahrplan fürs Überleben

 


Nach einem halben Leben im Taxi und auf den Straßen und Plätzen Berlins bin ich bestens vorbereitet für das Leben auf der Straße, ich hatte hier darüber geschrieben. Aber ich kenne mich nicht nur auf den Straßen und Plätzen Berlins aus, sondern auch in den Schluchten des Balkans. Auf dem Balkan geht es für viele Menschen seit ganz vielen Jahren nicht mehr um irgendein Leben, sondern ums nackte Überleben. Übrigens nicht nur auf dem Balkan, sondern in ganz Süd-Europa. Warum das so ist, das weißt du natürlich als aufgeklärter Europäer oder gar Weltbürger. Als solcher kennst du vielleicht auch schon den Fahrplan fürs Überleben, der ab sofort auch in unseren Breiten gilt. Auf dem Balkan sind Anpassung, Widerstand, Subversivität, innere Immigration und Beziehungskultur ein alter Hut. Und für einen aufgeklärten Europäer oder gar Weltbürger wie du es bist, sollte es zum Basiswissen gehören, so wie Berlin deine "Base" ist und nicht mehr "nur" dein Zuhause, um nur ein Beispiel zu nennen. Falls das jetzt doch Neuland für dich sein sollte, oder "Böhmische Dörfer" wie wir früher sagten, dann empfehle ich dir obiges Interview von dem von mir geschätzten Robert Stein mit Dr. Hans-Joachim Maaz aus Halle an der Saale auf NuoViso. Es ist jetzt schon einige Zeit her, dass ich zusammen mit Dr. Hans-Joachim Maaz als Fahrgast in meinem Taxi auf den Berliner Straßen und Plätzen unterwegs war. Vor knapp einem Jahr hatte auch ich die Gelegenheit praktisch über dasselbe Thema mit Dr. Hans-Joachim Maaz zu sprechen. Du findest den Link zu dem ebenfalls sehr hilfreichen Interview rechts von diesem Beitrag.          Also sprach TaxiBerlin, kannste glauben.

Video NuoViso
Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten