25.11.2021

Und wenn ich nicht gestorben bin, helfen sie dann nach?

Der Bundeskanzlerin Totengräber

Ich dachte erst, das sei ein Witz, aber das soll der Noch-Gesundheitsminister Spahn wirklich gesagt, dass am Ende des Winters jeder Deutsche entweder geimpft, genesen oder gestorben sei. Keine Ahnung, wer diesen Typen gewählt hat, ich war es jedenfalls nicht. Wenn du so einen Gesundheitsminister hast, brauchst du keinen Feind mehr. Ein Gesundheitsminister, der Todesprophezeiungen gegen sein eigenes Volk ausspricht, auf das er einen Eid geschworen hat, so wahr ihm Gott helfe. Mein Gott, wo bin ich gelandet? Und wenn ich bis zum Ende des Winters nicht gestorben bin, helfen sie dann nach, Herr Spahn? Sie sind doch nicht mehr ganz richtig im Kopf! In ihrer Amtszeit haben sie 5.000 Intensivbetten abgeschafft – in der angeblich schlimmsten Pandemie überhaupt. Das ist ungefähr so, als hätte Helmut Schmidt als Bürgermeister von Hamburg während des schlimmen Hochwassers Dämme und Deiche rings um die Hansestadt abreißen lassen. Er wäre niemals Bundeskanzler geworden. Wie sie Gesundheitsminister werden konnten, ist mir ein Rätsel. Wenn ihre Aussage wirklich stimmen sollte, dann sind sie mit ihrem Einreißen von Dämmen und Deichen gegen das Virus mitverantwortlich an den von ihnen prophezeiten Toten. Was sie mit ihrer Aussage: „ungeimpft=gestorben“ erreichen, und das ist vermutlich ihr eigentliches Anliegen, ist, dass es demnächst Menschjagden auf Ungeimpfte geben wird. Sie sind ein Hassprediger, ein Spalter und ein falscher Prophet. In meiner Altersgruppe überleben 99,97% die vom Virus hervorgerufene Erkrankung. Also warum sollte ich am Ende des Winters tot sein? „Sie haben doch nicht mehr alle Tassen im Schrank“ oder „nicht mehr alle Latten am Zaun“ und „einen Sockenschuss“, wie man in Berlin sagt, ist viel zu mild für sie. Sie haben Glück, ich bin gerade nicht in Berlin. Aber ich hatte eh geplant gehabt, im Frühjahr nach Berlin zurück zu kommen. Dann zeige ich ihnen, wie lebendig Tote sein können. Sie müssen als Kind sehr gelitten haben, dass sie es nötig haben, so sehr den Angstmacher zu spielen. Ich hoffe, es ist nicht ansteckend. Geben sie sich nur in die besten Hände, denn ihr Leidensdruck und ihre Not sind groß. Ein Noch-Gesundheitsminister einer Partei, die sich christlich nennt, als falscher Prophet des Todes seiner eigenen Bevölkerung - unglaublich.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen