11.06.2021

Leben in Zeiten von Corona - Heute: Vom Arbeitsuchenden zum Arbeitgebenden

 

Arbeit mit Ausblick

Vom Arbeitsuchenden zum Arbeitgebenden ist es manchmal nur ein kleiner Schritt. Auch wenn sich meine eigene Arbeitssuche auf dem Balkan bisher recht überschaubar gestaltet, gibt es in Bulgarien, wie der Volksmund zu Recht sagt, Arbeit genug für das gesamte chinesische Volk. Vielleicht bist auch du so wie ich gerade auf Arbeitssuche, oder du suchst aufgrund deiner nunmehr bescheideneren finanziellen Mittel eine andere Art Urlaub. In beiden Fällen bist du bei mir richtig und in guten Händen. Du bist also fündig geworden! Jetzt musst du dich nur noch auf den Weg machen, und zwar nach Sofia. Von Berlin aus fliegt sowohl Bulgaria als auch Ryan Air für wenig Geld in die bulgarische Hauptstadt. Von dort aus sind es dann keine 100 Kilometer mehr bis zu deinem Urlaubsort in 600 Meter Höhe und mit einem tollen Ausblick auf die knapp 2000 Meter hohen bulgarischen Twin Peaks (Foto). Bei mir musst du nichts bezahlen, nur etwas Arbeiten. Da ich selbst auf Arbeitssuche bin, kann ich dir leider nichts bezahlen, dafür biete ich freie Kost und Unterkunft an und, vielleicht das wichtigste, sinnvolle Tätigkeiten bei einem tollen Ausblick und sauberer Landluft. Dieses Jahr machen wir Holz, denn der Winter mit seinem Schnee und Eis hat einige Bäume abknicken lassen. Die machen wir klein, damit wir es im Winter warm haben. Wer lieber drinnen arbeitet, kann dort die Wände weißen und zuvor etwas spachteln. Kochen, putzen und sauber machen wir auch selber. Ein kluger Kopf meinte einmal, dass der ein Sklave sei, der länger als acht Sunden am Tag arbeiten muss. Vom Sklavendasein bist du hier weit entfernt, denn bei mir wird nur sechs Stunden am Tag gearbeitet. Den Rest des Tages hast du frei. Du kannst lesen, es gibt eine kleine Bibliothek, schreiben oder Musik hören. Du kannst auch kleine Wanderungen beispielsweise zu einem nahegelegenen Kloster unternehmen oder einfach nur runter ins Dorf gehen, wo es nicht nur zwei Kneipen, sondern auch eine Mineralquelle und ein Mineralfreibad gibt. Der Nachbarort ist einer der ältesten Kurorte Bulgariens mit prächtigen, jetzt leider verfallenden Gebäuden wie in Bad Homburg. Über unser Dörfchen, in dem du deinen Urlaub verbringen kannst, wird ohne zu übertreiben gesagt, er wäre der Kurort vom Kurort. Falls du jetzt neugierig geworden bist, dann kontaktiere mich, damit ich dir die Details nennen und alle deine Fragen beantworten kann. Ich freue mich auf deine e-mail an: taxi.berlin(ät)gmx.de

Angebot&Bild TaxiBerlin


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen