20.05.2020

Mein Leben ohne Schutzmaske (Fortsetzung)


Ausfüllen und immer zusammen bei dir führen
(am besten in einer Folie zum Schutz)

Als Straßendoktor kommt mir einiges zu Ohren, so dass ich oftmals mehr weiß, als jemand, der nur in seinem Büro abhängt oder jetzt zu hause rumsitzt. Mein Leben ohne Schutzmaske bekommt gerade eine neue Wendung, und du darfst dabei sein. Wie ich soeben erfahren habe, gibt es, wie immer und überall und so auch beim Tragen der Schutzmaske Ausnahmen. Du kannst diese selbst hier im Internet bei der Kassenärztlichen Vereinigung nachlesen. Der wichtigste Satz ist dort: "Ein ärztliches Attest ist nach dieser Rechtsverordnung nicht vorgeschrieben." Auch du kannst dir also den Gang zum Arzt, der sich möglicherweise das Ausstellen eines Attestes noch entlohnen lässt, sparen und dir einfach selbst eine Bestätigung ausstellen, dass es dir unzumutbar ist, eine "nicht-medizinische Alltagsmaske oder eine Mund-Nasen-Bedeckung" zu tragen. Ich empfehle sich dazu auch die Seite der Kassenärztlichen Vereinigung auszudrucken, und dort den Satz "Ein ärztliches Attest ist nach dieser Rechtsverordnung nicht vorgeschrieben." zu unterstreichen, damit man ihn sofort findet, und beides zusammen in einer Folie zum Schutz immer bei dir zu tragen.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten