21.05.2020

Die aktuelle Diversifikation


Für alle, die demnächst ein neues Gesicht brauchen
Revaler Str. / früher Friedrichshain / jetzt Friedrichshain-Kreuzberg

An dem ein oder anderen geht diese Diversifikation gerade dabei, deswegen möchte ich sie kurz beschreiben. Dass sie an vielen vorbeigeht, liegt am Lockdown oder was von ihm übrig geblieben ist. Diese aktuelle Diversifikation betrifft im ersten Moment "nur" die Sprache, in der Regel aber auch das Denken, so weit diese Funktion noch aktiviert ist. Die aktuelle Diversifikation besteht darin, dass auf dem Dorf alle Andersdenkenden neuerdings als "Nazi" bezeichnet werden. Praktisch ist es bereits so (wenn man in der Stadt wohnt, weiß man das nicht), dass auf dem Dorf "Nazi" das Wort "Nachbar" ersetzt hat. Auf dem Dorf spricht heute keiner mehr von Nachbar Sowieso, sondern von dem Nazi Sowieso, wobei es streng genommen "Nazi Sowieso" heißen müsste, aber selbst auf dem Dorf fehlt heute für die Anführungszeichen schon die Zeit. Wie soll es da erst in der Stadt aussehen?, fragst du dich nicht ganz zu Unrecht. In der Stadt ist es nun so, dass der Andersdenkende der Verschwörungstheoretiker ist, und das ausnahmslos. Warum man da jetzt auf ein so langes und vor allem auch schwer auszusprechendes Wort verfallen ist, das müssen zukünftige Sprachwissenschaftler, wenn nicht gar Hygieniker klären. Auch hier gilt, ganz genauso wie auf dem Dorf, dass die Anführungszeichen, die eigentlich angezeigt wären, weil um zu wissen, ob ein mutmaßlicher "Verschwörungstheoretiker" auch wirklich ein Verschwörungstheoretiker ist, es eben nicht ausreicht, den "Verschwörungstheoretiker" einfach nur in eine Schublade mit der Aufschrift Verschwörungstheoretiker zu legen. (Zumindest war das zu meiner Zeit so, als mir mein Professor eine Hausarbeit beispielsweise über ein Buch, dass ich nicht gelesen hatte, weswegen ich die Hausarbeit aus Sekundärliteratur praktisch abschreiben musste, wenn überhaupt, völlig zu Recht um beide Ohren gehauen hätte!) Was vielleicht nicht ganz nachzuvollziehen ist, aber mir immerhin doch verständlich weil menschlich erscheint, ist der Umstand, dass in den Städten die Anführungszeichen alleine deswegen weggelassen werden, weil das Wort Verschwörungstheoretiker an sich schon so lang und vor allem um einiges länger als der Nazi auf den Dörfern ist. Warum man in den Städten überhaupt vom Nazi (möglicherweise um sich vom blöden Dorf abzugrenzen?) zum Verschwörungstheoretiker übergegangen ist, könnte als zusätzliche Spaltung aufgefasst werden, wobei ich mir nicht sicher bin, ob das selbst bereits wieder eine Verschwörungstheorie oder nur eine "Verschwörungstheorie" ist.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten