28.04.2020

Wenn die Postfrau zweimal klingelt


Der aushäusige Berliner

Ich habe zu meiner Postfrau ein gutes Verhältnis, wie zu fast allen Frauen. Natürlich gibt es da auch Ausnahmen, aber die meisten Frauen mögen mich. Das ist keine Übertreibung. Meine Postfrau zum Beispiel, die mag eigentlich sonst niemanden, aber mich mag sie, mich findet sie gut. Und das, obwohl ich ihr immer viel Arbeit mache, denn sie muss mir regelmäßig Bücher zustellen. Die nehmen viel Platz in ihren unzähligen übervollen Taschen weg, die an ihrem Fahrrad befestigt sind, und die sie mehrmals während nur einer Schicht auffüllen muss. Dann muss sie meist immer noch bei mir klingeln, weil kaum ein Buch in meinen Briefkasten passt. Danach muss sie warten, dass ich runter komme. Das mache ich, und vielleicht mag sie mich deswegen. Macht ja heute kaum noch jemand, sich auch mal in die Lage des anderen hineinversetzen. Auf jeden Fall bringt sie mir meine Bücher nicht an die Haustür, wozu sie wohl verpflichtet wäre. Mir ist das egal. Ich habe ein gutes Verhältnis zu meiner Postfrau und so soll es auch bleiben. Rechte, Regeln und Pflichten kümmern mich da nicht allzu sehr. Gestern nun hatte meine Postfrau wieder zwei Bücher für mich dabei. Sie klingelte bei mir, daraufhin ging ich runter und holte sie mir bei ihr ab. So weit, so normal. Nun fragte sie mich aber, wo ich Samstag gewesen wäre. In dem Moment wusste ich weder, wo ich Samstag war, noch was ich ihr sage. Ist auch egal. Jedenfalls wird mir jetzt erst klar, warum meine Postfrau diese Frage gestellt hat. Offensichtlich sind die allermeisten Menschen jetzt und insbesondere Samstag zu hause. Meine Postfrau wollte aber gar nicht wissen, wo ich Samstag gewesen bin. Sie wollte mir nur mitteilen, dass sie das eine von den zwei Büchern bereits am Samstag für mich dabei hatte, und es nun noch mal für mich eingepackt hat, weil sie mich am Samstag nicht zu hause angetroffen hatte. Es besteht also (noch) keine Gefahr, wenn die Postfrau zweimal bei mir klingelt.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten