12.10.2019

BEWERBUNG BEIM VERKEHRSMINISTER SCHEUER




Sehr geehrter Herr Minister Scheuer,

soeben erfuhr ich aus dem ZDF-Magazin "Frontal21" (also von Öffentlich/Rechtlich, die mit dem Bildungsauftrag), dass Sie Verträge abschließen, wo Ihre Vertragspartner nach nur sechs (6) Monaten Arbeit 12 (12) Jahre Gehalt beziehen, und ich muss Ihnen sagen, dass ich von dieser Möglichkeit total begeistert bin. In der Hoffnung, dass ich noch nicht zu spät komme (wer zu spät kommt, den bestraft bekanntlich das Leben), bewerbe ich mich hiermit um eine solche Tätigkeit für Ihr Ministerium, wo auch ich nach sechs (6) Monaten Arbeit zwölf (12) Jahre Gehalt beziehe. Seit mehr als zwanzig (20) Jahren bin ich nun schon Berliner Taxifahrer, ich habe eine ordentliche Ortskundeprüfung für Taxifahrer abgeschlossen und komme demzufolge auch ganz ohne Navigationssystem, wie es sich für einen Profi gehört, in der Stadt klar. Ich hoffe nun, die mir verbleibende Zeit bis zum Renteneintritt mit Ihrer Hilfe überbrücken zu können. Ich würde mich freuen, wenn Ihnen mein Angebot gefällt, ich bald von Ihnen höre und zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werde, oder Sie mich gar direkt einstellen. Ich kann sofort anfangen für Sie zu arbeiten und gerne auch für Ihren Nachfolger im Amt. Meine bisherige Tätigkeit als Taxifahrer wird ja jetzt auch Dank Ihrer tätigen Mitarbeit, allerdings ohne Einhaltung der Rückkehrpflicht für Mietwagen - also illegal, von "professionellen Fahrern" ohne Ortskenntnisse ausgeführt.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr TaxiBerlin
Film Frontal21
Bewerbung TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen