03.04.2019

DER LETZTE MACHT DAS LICHT AUS




Nicht nur mit dem Taxi (aber auch dort) geht es bergab, und so ist es nicht verwunderlich, dass sich immer mehr Menschen (auch bei mir im Taxi) fragen, wer wohl das Licht ausmacht. Was das Taxi angeht, da kann ich zumindest sagen, dass ich da schon so lange drin sitze, dass es auf die paar Tage auch nicht mehr ankommt. Mit anderen Worten: Im Taxi mache ich das Licht aus! Vorher, genauer gesagt morgen, Donnerstag, den 4. April, mache ich noch meine nächste Radio-Show von "Hier spricht TaxiBerlin", es soll bereits die 33. sein. Es wird einmal mehr um den Großen Pauperisierer Uber aus Amerika gehen, aber auch um die Berliner Zeitung, und ob sie eventuell Chancen auf den Claas Relotius Preis hat. Musikalisch werden wir uns an den Meister halten, der zur gleichen Zeit in der Mercedes Benz Arena seine Aufwartung macht. Außerdem bin ich auch immer noch auf der Suche nach Kollegen, mit denen ich einen Anti-Uber Song aufnehmen kann, Arbeitstitel: "Nie werde ich für Uber fahren!" - "Maggie's Farm" (oben) könnte dabei als Quelle der Inspiration dienen. Der Meister hat seinen Nobelpreis "for having created new poetic expression within the great American song tradition" schließlich nicht umsonst bekommen. Morgen 19 Uhr Pi-Radio: in Berlin auf 88.4, in Potsdam auf 90.7 und im Internet als Live Stream. Don't miss it!

Video BobDylan
Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten