21.10.2018

DIE ARROGANZ DER GRÜNEN




Dass ich in letzter Zeit immer mal wieder über Politik schreibe, liegt daran, dass bei mir im Taxi der CD-Player nicht funktioniert, was als Ausdruck des Zustandes des Gewerbes allgemein zu verstehen ist, so denke ich. Ich bin also "gezwungen" zu lesen oder Radio zu hören, und gerade dort kommt mir immer öfters unerhörtes oder zumindest merkwürdiges zu Ohren, was ich mir nach der Schicht noch einmal bei YouTube anschaue. Dafür ist YouTube wirklich mal gut, aber das nur nebenbei. Jeder hat es mitbekommen, dass die Grünen spätestens seit der letzten Wahl beim Wähler angesagt sind, auch wenn den größten Zuwachs an Wählerstimmen eine andere Partei eingefahren hat, aber auch das nur nebenbei. Warum die Grünen allerdings gerade so angesagt sind, das erschließt sich mir nicht. Ich meine: Was haben denn ausgerechnet die Grünen in der jetzigen Situation zu bieten? Gut, sie kennen sich mit Krieg führen ganz gut aus, aber das können andere dann doch besser. Wo sie auf jeden Fall führend sind, das ist bei der Arroganz, mit der sie auftreten, wohl auch bedingt durch den Aufschwung, der ihnen gerade zuteil wird. Alleine WIE Frau Dr. Rottmann mit dem Petenten (so heißt das wirklich!) Henryk M. Broder neulich im Petitions-Ausschuss sprach, entlarvt die ganze Arroganz der Grünen, und dabei geht es noch nicht um Inhalte!

Video YouTube
Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen