10.06.2020

Was macht der Drosten auf der Demo?




Was macht der Drosten auf der Demo? Das fragt sich der ein oder andere. Bevor ich meine Vermutung äußere, möchte ich noch folgendes zu meinem letzten Beitrag zum Thema hinzufügen. Die dort als Gut bezeichneten Demonstranten zeichnen sich auch dadurch aus, dass sie die Bösen, also die Polizisten, wenn sie gut gelaunt sind als "Bullen" bezeichnen, sind sie allerdings übel gelaunt, ich rede immer noch von den guten Demonstranten, dann gilt für die, die sie als "Bullen" bezeichnen: "ACAB", also "All Cops Are Bastards" (auf deutsch: "Alle Bullen sind Bastards"). Jetzt zu Prof. Drosten, der am Samstag auf der Großdemonstration auf dem Alexanderplatz gesichtet wurden sein soll. Ich selbst habe ihn nicht gesehen, denn ich war am Samstag nicht auf dem Alex. Schon vor Corona habe ich Massenveranstaltungen gemieden. Deswegen kann ich nicht mit Sicherheit sagen, ob Prof. Drosten am Samstag auf dem Alex war oder nicht. Aber da sich der ein oder andere (auch meiner Leser) fragt, was der Drosten auf dem Alex gemacht haben könnte, möchte ich eine Antwort auf diese Frage finden. Prof. Drosten, "The Godfather of Corona", wird, wenn überhaupt, nur auf dem Alexanderplatz gewesen sein, um dort auf den Mindestabstand hinzuweisen. Irgendjemand muss jetzt schließlich die Polizei unterstützen, die in der jüngsten Vergangenheit, so lange es gegen die bösen Demonstranten ging, von der "Antifa" unterstützt wurde, da die jüngste Vergangenheit heute schon wieder Geschichte ist - so schnelllebig ist die Zeit geworden.

Video YouTube
Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten