12.06.2020

"Ganz Berlin hasst die Polizei!"


Gerade erfahre ich, dass die "Guten Demonstranten", ich hatte hier über sie geschrieben, neulich auf dem Alexanderplatz "Ganz Berlin hasst die Polizei!" geschrien haben. Davon möchte ich mich hiermit ganz klar distanzieren, deswegen dieser Beitrag. Denn mit dem Hassen ist es wie mit dem Lieben, da kann man auch immer nur jemanden lieben, den man persönlich kennt. Und da mir kein Polizist persönlich näher bekannt ist, kann ich auch keinen Polizisten hassen, die ganze Berliner Polizei schon gar nicht - dass das mal klar ist! Insofern ist die Aussage "Ganz Berlin hasst die Polizei!", auch wenn sie noch so laut und von vielen Mitläufern geschrien wird, grundsätzlich verkehrt. Ich kann auch nur noch einmal jeden einzelnen darauf hinweisen, bitte nur für sich selbst zu sprechen. Wer immer und überall für andere mitsprechen muss, der braucht offensichtlich ein Mündel - ich bin aber kein Mündel! Ich habe nicht nur meinen eigenen Mund zum Reden, sondern auch meinen eigenen Kopf zum Denken. Das ist nicht selbstverständlich heutzutage, was schlimm genug ist. Deswegen, bitte sehr, liebe "Antifa" und auch "Gute Demonstranten", sprecht einfach nur für euch selbst und versucht es vorher auch mit dem eigenen Denken, das ist schwer genug. Für andere Menschen zu denken geht nicht, das mussten sogar die Kommunisten am Ende einsehen, und nur dumme Phrasen wie zum Beispiel "Ganz Berlin hasst die Polizei!" im Namen aller zu brüllen, ist auch nicht besonders intelligent. Wer immer und überall jemanden braucht, den er hassen kann und offensichtlich auch muss, sollte sich selber fragen, was mit ihm nicht stimmt?, liebe "Antifa" und auch "Gute Demonstranten"!

Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten