13.06.2020

Alles wie immer, nur schlimmer ...


Maulkorb-Modell: Knast-Maske

Wenn ich nicht gerade mit dem Fahrrad unterwegs bin, meine letzte Taxischicht liegt nun auch schon wieder drei Monate zurück, gehe ich viel zu Fuß durch Berlin, vor allem durch meinen Kiez, also wo ich zu hause bin. Immer mehr Menschen haben heutzutage kein zu hause mehr. Das ist jetzt nicht neu, das gab es auch schon vor Corona, und vielleicht ist es dir auch schon aufgefallen. Solche Leuchte reden dann gerne von "my base" anstelle von mein zu hause. Ich muss dann immer an "base camp", also Basislager denken, beispielsweise bei einer Mount Everest Besteigung. Und möglicherweise ist das Leben dieser Leute auch eine Mount Everest Besteigung. Wahrscheinlicher ist aber, dass sie alles machen, was man ihnen sagt. Sagt man ihnen, bieg links ab, dann biegen sie links ab, und sagt man ihnen, geh nach Asien, dann gehen sie halt nach Asien. Warum jetzt alle plötzlich wieder in Berlin sind, wie ich in den letzten Tagen bei meinen Spaziergängen durch meinen Kiez feststellen musste, das überlege ich gerade selber noch. Vielleicht hat den Leuten einfach noch keiner gesagt, wo sie diesmal hinzugehen haben und sind deswegen einfach wieder nach Berlin gekommen, wie das viele Leute auch schon vor Corona gemacht haben, die mit sich nichts anzufangen wussten. Leute, die mit sich nichts anzufangen wissen, kommen nach Berlin oder lassen sich ein Tattoo stechen oder machen beides. Daran wird sich wohl auch nach Corona nichts ändern. Das ist zumindest meine Prognose. Ich schreibe das, damit es auch mal ausgesprochen ist, und weil viele Leute immer noch glauben, dass der Mensch nach Corona ein anderer wäre. Das glaube ich nicht. Und Corona beweist das ja auch. Diesmal sagt man den Leuten nicht, geh nach Asien oder biege links ab, sondern trage einen Maulkorb, und sie tragen ihn. Die, die ihnen den Maulkorb verpasst haben, tragen selbst keinen, allen voran Frau Merkel. Möglicherweise hat sich sich vom Maulkorb befreien lassen, so wie ich auch, aber nichts genaues weiß man nicht. Naja, jedenfalls komme ich mir immer mehr vor wie in einem Stück von Orwell. Der hat zwar, so weit ich weiß, keine Stücke geschrieben, aber wenn er eins geschrieben hätte, würde dort der Maulkorb vorkommen - unbedingt! Der Maulkorb ist praktisch der einzige Unterschied zu früher. Dieselben Leute wie früher sitzen auch heute einfach, also ohne Sinn und Verstand, aber vor allem weil sie gerade keiner nach Asien geschickt oder links abbiegen lassen hat, in den Cafés und Restaurants bei mir im Kiez herum, diesmal nur brav mit Maulkorb. Das ist der einzige Unterschied. In ihrem Kopf sind sie alle gleich geblieben, vielleicht sind sie nur noch etwas folgsamer als früher. Das ist absolut möglich und auch höchst wahrscheinlich.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten