14.05.2020

"the absence of public debate" by Naomi Klein


"Die Abwesenheit einer öffentlichen Debatte" vermisse nicht nur ich, sondern auch Naomi Klein. Naomi Klein, wer sie nicht kennt, ist Autorin unzähliger Bestseller, beispielsweise "Die Schock Therapie", die das ich auch nur jedem empfehlen kann. Insbesondere in der gegenwärtigen Situation, wo wir permanent mit schockierenden Neuigkeiten förmlich bombardiert werden, die uns Angst machen und offensichtlich auch Angst machen sollen. Diese Angst, die uns denken lässt, dass Gefahr in Verzug sei, ist aber nicht der Grund, warum keine öffentliche Debatte stattfindet, wie auch Naomi Klein richtig feststellt. In ihrem nun im englischen Guardian erschienenen Artikel schreibt sie über die Hintermänner, die sich unserer Angst bedienen, um ganz ohne öffentliche Debatte sozusagen im Hinterzimmer und vor allem ohne jegliche demokratische Legitimation ihre politische und an erster Stelle ihre ökonomische Agenda durchzupeitschen. Ich kann diesen aktuellen Artikel von Naomi Klein nur jedem ans Herz legen, auch dem, dessen Englisch nicht das allerbeste ist (so wie meins). In dem Fall reicht ein Online Translater, beispielsweise der von Google aus, auch weil Google in dem Beitrag selbst vorkommt.

Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten