04.03.2020

TAXIFAHREN ALS KUNST



Mein morgiger Studiogast

TAXIFAHREN ALS KUNST ist das morgige Thema meiner 43. Sendung von "Hier spricht TaxiBerlin". Meine ursprüngliche Idee war, die Sendung zusammen mit dem "Tiffany Taxi" alias Kollegin Sonja zu gestalten, die im Januar schon mal Gast im Kellerstudio war. Leider hat Sonja morgen keine Zeit, weswegen ich die Sendung schon alleine machen wollte. Am Montag bin ich nun auf obiges Video mit dem Kollegen Jürgen gestoßen. Da es dort genau um mein Thema geht, habe ich den Kollegen kurzerhand angerufen, und er hat sogleich kurzentschlossen zugesagt, morgen zu uns ins Studio zu kommen.

Layne, meine liebe Partnerin aus Kalifornien und Kollegin aus New York, die morgen wieder den Verkehr im Studio regeln wird, und ich freuen uns schon sehr auf den Taxifahrenden Künstler und Kollegen Jürgen Tobegen. Los geht es wie gehabt um 19 Uhr, das ganze auf Pi-Radio, was in Berliner unter 88.4 MHz zu empfangen ist, in Potsdam unter 90.7 MHz und weltweit im Internet auch als Live-Stream.

Das Thema morgen ist wie gesagt TAXIFAHREN ALS KUNST. Es geht um die Frage, ob Taxifahren eine Kunst ist, und wenn ja, wie genau es aussieht, wenn man Taxifahren als Kunst betreibt, was es da alles zu beachten gilt. Wie gehabt werden wir auch in der morgigen Sendung dem Bildungsauftrag nachkommen, der uns kürzlich als Lenker eines öffentlichen Verkehrsmittels mit Beförderungs- und auch Tarifpflicht von Öffentlich/Rechtlich übergeben worden ist. Wenn alles klappt, wird auch noch ein Insider am Telefon zu Wort kommen, der etwas über die Geldwäsche bei für Uber fahrende Mietwagenfirmen weiß.

Wage es nicht, die Sendung zu verpassen!

PS: Das "Tiffany Taxi" alias Kollegin Sonja wird, wenn nichts dazwischen kommt, die nächste Sendung am 2.April um 19 Uhr moderieren. Es ist dann bereits die Vierundvierzigste!

Video YouTube
Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen