06.03.2020

TAXIBERLINS SELBSTISOLATIONSTAGEBUCH


Folge nicht dem Fisch - folge TaxiBerlins Selbstisolationstagebuch!

Heute ist der erste Tag meiner Selbstisolation. Zum Frühstück gab es eine Dose Thunfisch - handgeangelt! Ich ließ es mir also gut gehen, bis ich im Merkur las, dass sich ein Großteil der Menschen noch anstecken wird. Dann ging es mir schon nicht mehr so gut, weil ich als gelernter Krankenpfleger weiß, dass das stimmt. Die Frage ist nun, wie lange die Durchseuchung der Bevölkerung mit dem Virus dauert. Im besten Fall vier bis fünf Jahre. Geht es schneller, wovon auszugehen ist, wird unser Gesundheitssystem, das auf Kante genäht ist, rasch an seine Grenzen stoßen. Deswegen frage ich mich nun, wann ich Kontakt zum Virus aufnehme. Denn wer zu spät kommt, den bestraft bekanntlich das Leben. Aber stimmt das auch beim Virus? Und was ist mit dem, der zu früh kommt, also beim Corona Präcox?

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen