20.12.2019

"SVETLANA"


Schau nach und lass es raus

Mit den vier Euro die Stunde als Uber-Fahrer konnte er nicht überleben. (Wer kann das schon?) Er brauchte Fahrgäste, die Cash bezahlen. So kam Przemyszlaw Wosciesczek auf Svetlana - erst in Person und dann als gleichnamiges Theaterstück.

Svetlana ist eine Edelprostituierte und zahlt in Bar. Przemyszlaw Wosciesczek, oder auch einfach nur "Przemek", ist der polnische Theatermann, der mir in meiner letzten Sendung von "Hier spricht TaxiBerlin" über seine drei Monate als Uber-Fahrer in unserer Stadt Rede und Antwort stand.

Uber, im Stück Über, ist das Endziel, auf das der Kapitalismus hinausläuft, so "Przemek". Der Kapitalismus, genauer der Neoliberalismus, hierzulande als Linksliberalismus bekannt, ist dabei die Demokratie zu verschlingen. Und wenn das Mahl vorbei ist, rülpst er den Faschismus hervor, da ist sich "Przemek" sicher.

Endlich wird mal wieder gekotzt auf der Bühne, da hat Frank Castorf eine große Lücke hinterlassen. Du kannst dabei sein beim Kotzen. Heute und morgen um jeweils 20 Uhr wird das Theaterspektakel "Svetlana" von Przemyszlaw Wosciesczek im Club der Polnischen Versager in der Ackerstraße 168 uraufgeführt.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen