31.12.2019

DAS ENDE


So sieht es aus

Jedes Ende, und somit auch das Jahresende, ist immer auch ein Neubeginn, wozu man sich oft viel (meist zu viel) vornimmt und so einiges wünscht, was manchmal sogar in Erfüllung geht. Auch ich wünsche meinen Lesern etwas für das Neue Jahr, ausgehend vom Schicksal Gregor Samsas, aber nicht dem Gregor Samsa aus "Die Verwandlung" von Franz Kafka, sondern dem Gregor Samsa in der weiter gesponnenen "Selbstverfickung" von Oskar Roehler:

Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, stellte er fest, dass er nicht mehr linksliberal war. Und das war in dieser Gesellschaft schlimmer, als sich in ein ungeheures Ungeziefer verwandelt zu haben.

Mein Wunsch nun ist folgender: Sollte dir demnächst dasselbe passieren wie Oskar Roehlers Gregor Samsa, dann sei unbesorgt, denn Linksliberal hat heutzutage und hierzulande mit Links, wie wir es von früher kannten, nichts mehr zu tun. Linksliberal heute meint immer Neoliberal, und dagegen darfst auch du etwas haben.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten