28.10.2019

KEINE ROLLENDE TELEFONZELLE


Mein aktueller Ausblick

Wenn es schon kaum noch Fahrgäste für uns Taxen gibt, dann möchte ich nicht noch mit dem Gesprächsmüll der wenigen belästigt werden. Denn es ist nicht nur eine Unhöflichkeit, nein, es ist mindestens eine Zumutung, was ich mir da so alles ungefragt anhören muss, wenn nicht gar Körperverletzung. Es ist eben nicht so, dass ich fremde Menschen im öffentlichen Raum, wozu auch das Taxi als öffentliches Verkehrsmittel mit Beförderungsauftrag gehört, einfach mal volltexten darf. Und nur, weil viele (Nicht alle! Es gibt auch noch Menschen, zugegeben eine Minderheit, die vorher fragen, selbst bei eingehenden Anrufen habe ich es erlebt, ob das den OK wäre, wenn sie da mal kurz rangehen. Unter ihnen waren auch junge Menschen.) das so machen, ist es noch lange nicht richtig. Auch wenn die meisten so denken, stimmt es nicht. Die Logik ist einfach verkehrt. Es ist nicht automatisch richtig, was die Mehrheit macht. Es ist einfach nur ein Diktat der Mehrheit, manch einer spricht auch von Diktatur.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen