24.09.2019

ERSTE UND LETZTE GRUESSE


Erstes Bild aus dem Gulag

Letzte Grüße aus "Meinem kleinen Gulag", der jetzt "Gulag-Ressort" heißt, und erste Grüße aus der Neuen Welt, wollte ich jetzt schon schreiben. Nein, "nur" aus Österreich, das ich gerade durchreise und wo am Sonntag gewählt wird, aber das nur nebenbei. Ich bin, das gebe ich gerne zu, ein großer Fan von dem Land Reich südlich von Deutschland, und das nicht nur des guten Essens wegen. Auch trifft man hier jede Menge ganz normale Leute, die man in Berlin völlig vergeblich sucht und auf dem Balkan sowieso. Der Balkan ist, das ist bekannt, "Land of the Freaks". Bevor ich es vergesse: Wer gerade die Schnauze voll hat vom Pauschal-Tourismus, der kann und sollte bereits jetzt bei mir und meinem "Gulag-Ressort" in den Schluchten des Balkans buchen, das ist auch besser für das Klima. Apropos Klima: Greta hat sich, so habe ich gehört, aktuell in New York darüber beklagt, dass man ihr ihre Kindheit geklaut hat. Warum sie deswegen nach New York reisen musste, ist mir nicht ganz klar geworden. Die geklaute Kindheit hätte sie besser in Schweden bei ihren Eltern einklagen sollen oder eben beim Therapeuten, wie alle anderen das auch machen. Zurück zu "Meinem kleinen Gulag", der jetzt "Gulag-Ressort" heißt. Dort wird jetzt auch gemalt. Künstler und die, die es sein wollen, sind also auch willkommen. Und nächstes Jahr gibt es eine Ausstellung mit dem Titel "Bilder aus dem Gulag" - versprochen!

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen