14.07.2019

UND WAS IST MIT SEX ?


Wilhelm Reich 

Zu meinen Dienstleistungen gehört neben meinem Bauchladen und der Beförderung von A nach B auch die mobile Lebensberatung. Diese wird seit einiger Zeit immer öfter in Anspruch genommen. Der Bedarf an Lebensberatung ist in den letzten Jahren enorm gestiegen, was vor allem daran liegt, dass die Menschen die einfachsten Dinge in ihrem Leben nicht mehr geregelt bekommen. Das ist zumindest meine Beobachtung. Gestern Abend zum Beispiel erzählte mir eine junge Frau bei mir im Taxi, wie sehr ihr Partner und sie sich ein Kind wünschen würden. Und zwar so sehr, dass sie als nächstes eine Kinderwunschklinik aufsuchen werden. Als ich meine Fahrgästin daraufhin nach ihrem Sexualleben fragte, stellte sich heraus, dass ihr Partner und sie ein solches nicht haben. Dass es so ganz ohne Sex schwer sei mit dem Kinder kriegen, davon hätte auch sie schon gehört. Trotzdem war Sex für sie keine Option. Denn dabei würde ihr Partner in sie eindringen, und das sei schließlich Körperverletzung.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen