02.10.2018

BERLIN - THE CITY THAT NEVER WORKS


Neuerdings immer mit Uhrzeit

Ausgerechnet ich, der die Arbeit nicht gerade erfunden hat, muss sich darüber beklagen, dass es mit meiner Stadt Berlin nicht anders ist. Andererseits: Was wahr ist, muss auch wahr bleiben - und vor allem auch ausgesprochen werden dürfen. Aber schauen uns wir uns das mit der Arbeit einmal etwas genauer an, denn die Arbeit an sich ist nicht das Problem, sondern dass sie meist sinnlos weil fremdbestimmt ist. Das ist bewiesenermaßen das schlimmste an jeglicher Arbeit, dass man nicht machen kann, was man eigentlich machen will. Selbst beim Taxifahren ist das so: Ich muss immer dorthin fahren, wo der Fahrgast hin will, obwohl ich doch meist viel besser weiß, wo der Fahrgast hingehört. Ganz genauso ist es mit den Baustellen in Berlin. Warum diese und jene Straße mal wieder aufgerissen werden soll, weiß kein Mensch. Was dagegen bekannt ist, sind Tag und Uhrzeit, bis wann der Job erledigt sein muss. Jetzt mal ehrlich und Hand auf's Herz: Wer hätte unter diesen Umständen Bock auf's Arbeiten?!?

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen